Schnee




Neues Gedicht vorschlagen

Gedicht der Schnee fällt lautlos,
wirr durcheinander,
weiss in der Farbe,
kalt in den Gefühlen,
doch geborgen in der Seele,

verloren in der Einsamkeit,
für immer verient in der Ewigkeit,
klein in der Endlosigkeit,
aber gross in der Hoffnung
Bewertung
Bewertung: 3.25/5 basierend auf 79 Stimmen. Die durchschnittliche Bewertung ist 4.
Von Gast
Aufrufe 14035 angesehen . Durchschnittlich 2 mal gelesen pro Tag.
Ähnliche Gedichte
Schnee
Chaos im Schnee
Eingetragen am 10.08.2006 - 13:11:01

's Mitglieder Status

Datum der Registrierung:
Benutzergruppe: Gast
Bewertung: 0
Übermittelte Gedichte: 0 Beiträge, mit 0 Klicks
Kommentare: (0 pro Tag)
Gesamt Online Zeit: 0
als letztes gesehen:

Biografische Informationen

Kontakt Informationen

Gästebuch: Gästebuch ansehen und eintragen

Beitragshistorie

Neue Gedichte:
wasserquellen...
Sonne....
Im Nebel
Schnee
Freundschaft ist wie eine Perle

Finde alle Gedichte von


Mitglieder, die aktuell diesen Beitrag lesen:
EdeV-Webkatalog die leistungsfähige Verzeichnis-Software von McGrip Webdesign