Weihnachtswunsch


Wünsche, Weihnachten, Nächster

Neues Gedicht vorschlagen

Gedicht Weihnachten das Fest der Liebe
Weihnachten das Fest der Freud
Weihnachten vor allen Dingen
sind Tage der Besinnlichkeit.

Ruhe, Rast von dem Erreichten
Einkehr haltend, mehr noch Zeit
Zeit zu haben auch für Menschen
die nichts Gutes sahn - oft Leid

Wenn man glaubt nur mit Geschenken
könne man den Sinn verstehn
täuscht sich der, wenn er will denken
so die Weihnacht zu begehn

Denk an Menschen, die dir nahe
denk auch an die andern heut
denk an die, die dir missfallen
sprich mit ihnen, nimm dir Zeit

Handle so nicht nur zuweilen
lebe so das ganze Jahr
du wirst manche Wunden heilen
Weihnachtsdenken wird so rar.-
Bewertung
Bewertung: 5/5 basierend auf 4 Stimmen. Die durchschnittliche Bewertung ist 5.
Von almebo
Aufrufe 4546 angesehen . Durchschnittlich 2 mal gelesen pro Tag.
Ähnliche Gedichte
Weihnachtswunsch
Weihnachtswunsch
Eingetragen am 14.12.2011 - 18:22:54 (geändert 09.01.2012 - 09:42:45)

almebo's Mitglieder Status

Datum der Registrierung: 03.12.2011
Benutzergruppe: Mitglied
Bewertung: 75
Übermittelte Gedichte: 37 Beiträge, mit 56128 Klicks
Kommentare: 1 (0 pro Tag)
Gesamt Online Zeit: 0 Tage, 12 Stunden und 31 Minuten
als letztes gesehen: 17.09.2014 - 16:34:50

Biografische Informationen

Homepage: http://www.youtube.com/user/einherzundeineseele
Beruf: Pensionär
Interessen: dichten, lesen, singen, klassik, Jazz
Biografie: Ungeduldig, aber humorvoll,mit Ecken und Kanten.Verheiratet

Kontakt Informationen

Gästebuch: Gästebuch ansehen und eintragen 1

Beitragshistorie

Neue Gedichte:
Gute Worte
Der letzte Abschied
Schwer zu verstehen
Das Milchmädchen
Zeitsuche

Finde alle Gedichte von almebo


Mitglieder, die aktuell diesen Beitrag lesen:
EdeV-Webkatalog die leistungsfähige Verzeichnis-Software von McGrip Webdesign