Worte, Gedanken, Taten

  • Sunset.jpg

Man macht oft das, was man nicht wirklich machen will. Die Rechnung bekommt man trotzdem präsentiert, meist dann, wenn man glaubt man ist am Ziel!

Neues Gedicht vorschlagen

Gedicht Kennst du dieses Gefühl, wenn du bist von dir selbst enttäuscht?
Kennst du dieses Gefühl, wenn du jeden deiner falschen Schritte bereust?
Die Gedanken springen chaotisch in deinem Kopf.
Du fühlst dich leer, hilflos und erschöpft.
Du hast noch immer die ewige Frage „Warum diese Schmerzen“.
Die wiederholt sich stumm und eigensinnig in der Tiefe deines Herzens.
Sage mir besser ob du hast irgendwann gesucht
wo liegt eigentlich der Anfang deines Fluchs?
Deine Gedanken zeigen immer deine Ehrlichkeit.
Doch die Worte, die du sprichst, sind Gegensätzlichkeit.
Deine Taten für dich selbst sind noch mehr unerklärlich.
Diese Zerrissenheit ist entbehrlich
und gefährlich.
Du bist innerlich uneins, zerfetzt auf Stücke.
Du spürst die Unruhe und ständig suchst nach einer Lücke.
Doch so lang diese Dreiteilung lebt in dir drinnen,
scheint es fast unmöglich in deinem Leben etwas zu gewinnen.



beigefügte Anlagen
  • Sunset.jpg
Bewertung
Bewertung: 5/5 basierend auf 3 Stimmen. Die durchschnittliche Bewertung ist 5.
Von Isabelle
Aufrufe 656 angesehen . Durchschnittlich 0 mal gelesen pro Tag.
Ähnliche Gedichte
Taten
Neue Taten
Gedanken über Gedanken
100 worte
3 worte
Eingetragen am 24.07.2008 - 03:27:01

Isabelle's Mitglieder Status

Datum der Registrierung: 24.07.2008
Benutzergruppe: Mitglied
Bewertung: 2
Übermittelte Gedichte: 1 Beiträge, mit 656 Klicks
Kommentare: 0 (0 pro Tag)
Gesamt Online Zeit: 0 Tage, 0 Stunden und 0 Minuten
als letztes gesehen: 24.07.2008 - 04:06:39

Biografische Informationen

Kontakt Informationen

Gästebuch: Gästebuch ansehen und eintragen

Beitragshistorie

Neue Gedichte:
Worte, Gedanken, Taten

Finde alle Gedichte von Isabelle


Mitglieder, die aktuell diesen Beitrag lesen:
EdeV-Webkatalog die leistungsfähige Verzeichnis-Software von McGrip Webdesign