Vier Geschwister


Bosheit, Hass, Gier und Neid

Neues Gedicht vorschlagen

Gedicht Die Älteste, sie eilt voraus,
man kennt sie fast in jedem Haus,
zur Schandtat ist sie stets bereit,
deswegen heißt sie kurz: Bosheit.

Ihre Schwester, keine Frage,
gönnt sich niemals Feiertage,
die Raffsucht ist ihr Elixier,
zu recht trägt sie den Namen: Gier.

Auch ihr Bruder, welche Schande,
hat den Vorsitz einer Bande,
er wiegelt nur, kennt keinen Spaß,
seit eh und je nennt man ihn: Hass.

Selbst der Jüngste der Geschwister,
trägt nichts Gutes im Tornister,
er macht sich auf dem Erdball breit,
ist widerlich - sein Name: Neid.

Bewertung
Bewertung: 4.33/5 basierend auf 3 Stimmen. Die durchschnittliche Bewertung ist 5.
Von Rehmann
Aufrufe 564 angesehen . Durchschnittlich 0 mal gelesen pro Tag.
Ähnliche Gedichte
Geschwister...?
Die vier Jahreszeiten
Die vier Jahreszeiten (Akrostichon)
Vier Kerzen im Advent
Eingetragen am 05.06.2011 - 21:42:45

Rehmann's Mitglieder Status

Datum der Registrierung: 26.09.2008
Benutzergruppe: Mitglied
Bewertung: 780
Übermittelte Gedichte: 386 Beiträge, mit 726343 Klicks
Kommentare: 8 (0 pro Tag)
Gesamt Online Zeit: 1 Tage, 2 Stunden und 50 Minuten
als letztes gesehen: 22.05.2020 - 12:32:28

Biografische Informationen

Homepage: http://www.rehmann-horst.de
Beruf: Rentner
Geburtstag: Mai 22, 1943 (77 Jahre alt)
Interessen: schreiben, malen, surfen, Ski fahren.
Biografie: Habe viele Jahre als freier Publizist für namhafte Tageszeitungen ( Lübecker-Nachrichten, Neue Osnabrücker-Zeitung, Bremer-Nachrichten uam.) geschrieben. Jetzt als Rentner schreibe ich Gedichte, Kurzgeschichten und Aphorismen und widme mich der Malerei (siehe meine Hompage) !

Kontakt Informationen

Gästebuch: Gästebuch ansehen und eintragen 19

Beitragshistorie

Neue Gedichte:
Neue Taten
Wetterkonzert
Das Menschenleben
Freude
Annette

Finde alle Gedichte von Rehmann


Mitglieder, die aktuell diesen Beitrag lesen:
EdeV-Webkatalog die leistungsfähige Verzeichnis-Software von McGrip Webdesign