und dann war es weg


tot

Neues Gedicht vorschlagen

Gedicht Fort

ich nahm dich mehrmals in den arm.
deine augen klein und warm,
doch dann waren sie kalt wie eis,
jeder weiß was das heißt.
du bist fort es ist egal,
allein gelassen im hohen tal,
im tal der dunkelheit,
müde und doch gescheit.
ich will das du zurück kommst,
wieder bei uns bist,
mensch verdammt nochmal:du wirst vermisst.
ein foto es liegt hir bei mir.
liegt mein herz doch bei dir.
es bleibt immer da und du bist fort,
sicher und geborgen an einem anderen ort.
ich danke dir für deine zeit,
du warst es ,doch ich war noch nicht bereit....


Bewertung
Bewertung: 4.4/5 basierend auf 5 Stimmen. Die durchschnittliche Bewertung ist 5.
Von sallynew
Aufrufe 1827 angesehen . Durchschnittlich 0 mal gelesen pro Tag.
Ähnliche Gedichte
das war´s dann wohl
...Und dann war sie frei...
und dann kammst du
Und dann kamst du!!
Das war's dann wohl!
Eingetragen am 08.05.2009 - 00:00:51

sallynew's Mitglieder Status

Datum der Registrierung: 14.07.2008
Benutzergruppe: Mitglied
Bewertung: 10
Übermittelte Gedichte: 3 Beiträge, mit 5226 Klicks
Kommentare: 4 (0 pro Tag)
Gesamt Online Zeit: 0 Tage, 0 Stunden und 41 Minuten
als letztes gesehen: 08.05.2009 - 00:09:40

Biografische Informationen

Kontakt Informationen

Gästebuch: Gästebuch ansehen und eintragen

Beitragshistorie

Neue Gedichte:
dein
und dann war es weg
Sonnenseite

Finde alle Gedichte von sallynew


Mitglieder, die aktuell diesen Beitrag lesen:
EdeV-Webkatalog die leistungsfähige Verzeichnis-Software von McGrip Webdesign