Sie weint Tränen, doch keiner sieht es...


Einfach lesen und vielleicht eure Meinung dazu schreiben ;-)

Neues Gedicht vorschlagen

Gedicht Abends sitzt sie in ihrem Zimmer
fühlt sich so einsam und so leer
Schenkt der Dunkelheit oft ihr Herz
Setzt oft die Klinge an, aber spürt keinen schmerz
Sie verliert ihren Mut...Sie kann nicht mehr
in der Realität fällt ihr ''Ich'' sein schwer
In ihren Träumen steht sie in ihrer Wut
Denn ihr fehlt zu oft der Mut
Sie steht vor dem Mann der im Himmel lebt
Verflucht ihn und fragt ihn oft, warum ER sie nicht sieht?
Am Morgen kämpft sie mit sich selbst
Weil sie sich oft für andere verstellt
Sie weint nur heimlich
und keiner zeigt sich
Sie sucht oft eine klare Sicht
Doch sie taucht dann in ihre Welt bis ihr Atem bricht
Sie Kämpft so oft für sich allein...Sie hat keine Kraft
Fragt sich oft ob es niemand schaft...
Sie zurück zuholen und ihr die Hoffnung zugeben
das es Sinn macht weiter zuleben
Das Licht wird von ihr immer kleiner und sie blickt hinab
Sie weißt nicht ob sie dies alles richtig macht
Sie tut von außen immer so stark, doch von innen ist sie sehr schwach
Wer weiß schon, ob sie je noch mal lacht...
Nun steht sie vor dem Abgrund, ihr Licht geht langsam aus
Sie will zwar stark sein doch gibt sich schon auf
Sie sieht viele Menschen die vom ''schmerz'' reden
Doch sie weißt genau, nur die wenigsten tun den Schmerz wirklich verstehen
Nur die wenigsten wissen wirklich was schmerz ist
wenn sie spüren, wenn ihr Herz zerbricht
Und schon wieder weint sie heimlich, doch dieses mal vor dem Abgrund
Keiner da, der sie bringt zu vernumpft
Schritt für Schritt...jetzt will sie von der Welt gehen
Sie weint ihre letzten Tränen...denn keiner wollte sie sehen...
Bewertung
Bewertung: 5/5 basierend auf 6 Stimmen. Die durchschnittliche Bewertung ist 5.
Von Kyra
Aufrufe 887 angesehen . Durchschnittlich 0 mal gelesen pro Tag.
Ähnliche Gedichte
Nikolaus - ho, ho ho - so sieht´s doch aus
Nikolaus - ho, ho, ho - so sieht´s doch aus !
Rosarot was keiner sah
Und keiner bemerkt es...
Nichts als das dunkle, der Liebe keiner leih.
Eingetragen am 08.04.2009 - 00:58:01

Kyra's Mitglieder Status

Datum der Registrierung: 02.07.2007
Benutzergruppe: Mitglied
Bewertung: 411
Übermittelte Gedichte: 163 Beiträge, mit 467740 Klicks
Kommentare: 85 (0 pro Tag)
Gesamt Online Zeit: 1 Tage, 14 Stunden und 30 Minuten
als letztes gesehen: 04.03.2018 - 02:05:54

Biografische Informationen

Beruf: Azubiiii
Geburtstag: Januar 30, 1991 (28 Jahre alt)

Kontakt Informationen

Gästebuch: Gästebuch ansehen und eintragen 23

Beitragshistorie

Neue Gedichte:
wie ein Schmetterling
Ihr sieht nur meinen Schatten...
Gebrochene EngelsSeele
Narben die schreien ...
Mein Weg ... zum Abgrund

Finde alle Gedichte von Kyra


Mitglieder, die aktuell diesen Beitrag lesen:
EdeV-Webkatalog die leistungsfähige Verzeichnis-Software von McGrip Webdesign