Schneeflöckchen




Neues Gedicht vorschlagen

Gedicht Weisse Flöckchen vom Himmel fallen,
verdeckt sind alle Häuser und Gassen,
herrlich ist es anzusehen,
wie Puderzucker so weiß wie Schnee.

Die Kinder sind ganz aus dem Häuschen,
Schneebälle für eine Schneeballschlacht,
der Schlitten wird heute fit gemacht,
gerodelt wird es bis es kracht.

Die weiße Pracht hat über Nacht,
den Autofahrer keine Freude gebracht.
Wie in eine Hülle zugedeckt,
ist das Auto darunter versteckt.

Dazu kommt noch die Kälte,
die Vater Frost uns gerne schenkte.
Bei klarer Luft , die Sonne scheint,
muss man hinaus ihr lieben Leut`

Die Natur schimmert und glitzert wie Diamanten,
auf dem Boden knirscht der Schnee,
leicht wie Puderzucker fällt herab,
von den Bäumen der Schnee hinab.

Jede Jahreszeit für sich,
hat seine positive Art,
ob Frühling, Sommer, Herbst und Winter,
wenn die Sonne dazu noch lacht,
freut man sich über jede Pracht.
Bewertung
Bewertung: 3.2/5 basierend auf 5 Stimmen. Die durchschnittliche Bewertung ist 4.
Von Marbi
Aufrufe 3577 angesehen . Durchschnittlich 1 mal gelesen pro Tag.
Ähnliche Gedichte
Schneeflöckchen tanzen leise
Eingetragen am 14.01.2010 - 14:33:19

Marbi's Mitglieder Status

Datum der Registrierung: 16.12.2009
Benutzergruppe: Mitglied
Bewertung: 170
Übermittelte Gedichte: 85 Beiträge, mit 150594 Klicks
Kommentare: 0 (0 pro Tag)
Gesamt Online Zeit: 0 Tage, 12 Stunden und 25 Minuten
als letztes gesehen: 24.04.2012 - 13:19:32

Biografische Informationen

Kontakt Informationen

Gästebuch: Gästebuch ansehen und eintragen

Beitragshistorie

Neue Gedichte:
Der Schein der Morgenröte
Die Welt, so scheint es ...
Die Himmelslicher
Die Sonne geht auf
Die Liebe

Finde alle Gedichte von Marbi


Mitglieder, die aktuell diesen Beitrag lesen:
EdeV-Webkatalog die leistungsfähige Verzeichnis-Software von McGrip Webdesign