Schöne Spalte


etwas zweideutig

Neues Gedicht vorschlagen

Gedicht Mein Gott, welch schöne Spalte,
eine junge, keine alte,
innen schimmert sie leicht rot,
verklebt die Seiten und der Schlot.

Der Rand leicht rauh und bräunlich,
für´s Alter doch erstaunlich,
kläglich ist der Saumbewuchs,
aus der Tiefe kommt kein Mucks.

Doch kürzlich hat´s hier noch gebebt,
weil Lava auf den Hügeln klebt,
selbst etwas Dampf steigt noch empor,
aus dem bizarren Korridor. - - -

Was man im Leben so entdeckt,
auch wenn es optimal versteckt,
durch Zufall stößt manch Wandersmann,
auf einen brodelnden Vulkan.
Bewertung
Bewertung: 3.05/5 basierend auf 19 Stimmen. Die durchschnittliche Bewertung ist 4.
Von Rehmann
Aufrufe 4362 angesehen . Durchschnittlich 1 mal gelesen pro Tag.
Ähnliche Gedichte
Das schöne
Schöne Welt
Schöne Frühlingszeit
Oh du schöne Weihnachtszeit
Du schöne Dichtkunst,
Eingetragen am 18.02.2009 - 22:00:38

Rehmann's Mitglieder Status

Datum der Registrierung: 26.09.2008
Benutzergruppe: Mitglied
Bewertung: 780
Übermittelte Gedichte: 386 Beiträge, mit 723363 Klicks
Kommentare: 8 (0 pro Tag)
Gesamt Online Zeit: 1 Tage, 2 Stunden und 49 Minuten
als letztes gesehen: 22.05.2019 - 12:24:29

Biografische Informationen

Homepage: http://www.rehmann-horst.de
Beruf: Rentner
Geburtstag: Mai 22, 1943 (76 Jahre alt)
Interessen: schreiben, malen, surfen, Ski fahren.
Biografie: Habe viele Jahre als freier Publizist für namhafte Tageszeitungen ( Lübecker-Nachrichten, Neue Osnabrücker-Zeitung, Bremer-Nachrichten uam.) geschrieben. Jetzt als Rentner schreibe ich Gedichte, Kurzgeschichten und Aphorismen und widme mich der Malerei (siehe meine Hompage) !

Kontakt Informationen

Gästebuch: Gästebuch ansehen und eintragen 19

Beitragshistorie

Neue Gedichte:
Neue Taten
Wetterkonzert
Das Menschenleben
Freude
Annette

Finde alle Gedichte von Rehmann


Mitglieder, die aktuell diesen Beitrag lesen:
EdeV-Webkatalog die leistungsfähige Verzeichnis-Software von McGrip Webdesign