Mitternachtsmord


Ein kurzes,grusliges Gedicht...

Neues Gedicht vorschlagen

Gedicht Die Nacht zog sich hin,
in nebligen Schwaden,
Kälte unhüllte den ganzen Ort.
Da hörte man Schreie durch die Nächte jagen.
Schreie!-Und es klang nach Mord.

Die Nacht zog sich hin,
die Schreie verklungen,
erstickt in der finsteren Nacht.
Noch heute wird manches Lied gesungen,
vom Mord um Mitternacht.
Bewertung
Bewertung: 4/5 basierend auf 2 Stimmen. Die durchschnittliche Bewertung ist 4.
Von Calle23
Aufrufe 674 angesehen . Durchschnittlich 0 mal gelesen pro Tag.
Eingetragen am 09.07.2008 - 18:10:07

Calle23's Mitglieder Status

Datum der Registrierung: 09.07.2008
Benutzergruppe: Mitglied
Bewertung: 19
Übermittelte Gedichte: 8 Beiträge, mit 15084 Klicks
Kommentare: 3 (0 pro Tag)
Gesamt Online Zeit: 0 Tage, 1 Stunden und 38 Minuten
als letztes gesehen: 20.11.2008 - 22:14:22

Biografische Informationen

Kontakt Informationen

Gästebuch: Gästebuch ansehen und eintragen 1

Beitragshistorie

Neue Gedichte:
Schweigen ist Gold
Tausend Tränen
Winter
Mitternachtsmord
17. Mai

Finde alle Gedichte von Calle23


Mitglieder, die aktuell diesen Beitrag lesen:
EdeV-Webkatalog die leistungsfähige Verzeichnis-Software von McGrip Webdesign