Mein Fenster


Die Persektive meines Lebens ist begrenzt. Ich erahne, was möglich wäre,doch ich kann es nicht erreichen. Was bleibt, ist die Sehnsucht.
Ich bewundere den Maler C.D.Friedich.

Neues Gedicht vorschlagen

Gedicht Mein Fenster

Wolkenwesen ziehen leise,
schweben wie von Geisterhand
vor dem Fenster meines Lebens
in ein weites fernes Land.

Manchmal glaub ich sie zu kennen,
ihren Namen ruf ich an,
doch mein Blick ist wie gefangen,
Sehnsucht mich ergreifen kann.
Bewertung
Bewertung: 4.63/5 basierend auf 8 Stimmen. Die durchschnittliche Bewertung ist 5.
Von Alan
Aufrufe 862 angesehen . Durchschnittlich 0 mal gelesen pro Tag.
Ähnliche Gedichte
Am Fenster
Fenster
Am Fenster
Fenster sind auch nur Türen
Mein PC
Eingetragen am 13.10.2007 - 22:20:21

Alan's Mitglieder Status

Datum der Registrierung: 13.10.2007
Benutzergruppe: Mitglied
Bewertung: 8
Übermittelte Gedichte: 4 Beiträge, mit 3386 Klicks
Kommentare: 0 (0 pro Tag)
Gesamt Online Zeit: 0 Tage, 1 Stunden und 32 Minuten
als letztes gesehen: 14.10.2007 - 13:27:52

Biografische Informationen

Kontakt Informationen

Gästebuch: Gästebuch ansehen und eintragen

Beitragshistorie

Neue Gedichte:
Leichte Wellen
Seelenvogel
Weide im Wind
Mein Fenster

Finde alle Gedichte von Alan


Mitglieder, die aktuell diesen Beitrag lesen:
EdeV-Webkatalog die leistungsfähige Verzeichnis-Software von McGrip Webdesign