Jahreszeiten

  • Jahreszeiten.jpg

Ungewöhnliches Jahreszeiten-Gedicht, geschrieben im Mai 2007

Neues Gedicht vorschlagen

Gedicht Wohlig wärmen Winterherde.
Wieder wackeln Weihnachtsglocken.
Wallend wirbeln Wolkenflocken –
weißlich werde Wiesenerde!

Fruchtbar färben Frühlingsregen.
Falter fluten Frühjahrslüfte.
Frohmut feiert Freudendüfte.
Freude, Freude, Florasegen!

Strahlend schön sind Sommertage.
Seelen spüren Siedehitze.
Schwitzend strotzen Sonnenblitze.
Schmerzlich surrt stets Stecherplage.

Heftig heulen Herbstunwetter.
Herzen hassen Himmelstrauer.
Häufig harren Hadesschauer.
Herren hacken Heizungsbretter.
beigefügte Anlagen
  • Jahreszeiten.jpg
Bewertung
Bewertung: 0/5 basierend auf 0 Stimmen. Die durchschnittliche Bewertung ist 0.
Von Arne Arotnow
Aufrufe 906 angesehen . Durchschnittlich 0 mal gelesen pro Tag.
Ähnliche Gedichte
Jahreszeiten
jahreszeiten
Jahreszeiten
Jahreszeiten der Liebe
Die vier Jahreszeiten
Eingetragen am 02.12.2012 - 20:55:59

Arne Arotnow's Mitglieder Status

Datum der Registrierung: 08.08.2011
Benutzergruppe: Mitglied
Bewertung: 23
Übermittelte Gedichte: 11 Beiträge, mit 16673 Klicks
Kommentare: 1 (0 pro Tag)
Gesamt Online Zeit: 0 Tage, 2 Stunden und 28 Minuten
als letztes gesehen: 08.01.2017 - 00:06:03

Biografische Informationen

Ort: Recklinghausen
Geburtstag: Juni 15, 1968 (52 Jahre alt)
Interessen: Sport, Sprache, Schreiben, Medien
Biografie: Arne Arotnow · Postfach 200641 · 45636 Recklinghausen · https://gratislyrik-arotnow.jimdo.com/

Kontakt Informationen

Gästebuch: Gästebuch ansehen und eintragen

Beitragshistorie

Neue Gedichte:
Jahreszeiten
Schöner Herbst, trauriger Herbst
Unverlorene Seele
Aufzug oder Treppe
Niemals aufgeben

Finde alle Gedichte von Arne Arotnow


Mitglieder, die aktuell diesen Beitrag lesen:
EdeV-Webkatalog die leistungsfähige Verzeichnis-Software von McGrip Webdesign