Herbst




Neues Gedicht vorschlagen

Gedicht Herbst, du malst uns bunte Blätter.
Auf deinem Haar, sie Tanzen einen Reigen.
Manchmal schickst du Regenwetter,
hört zu, es klingt wie tausend Geigen.

Die Menschen sammeln sich zum Feste,
der Gabentisch voll Frucht sich biegt.
Du gibst von allem nur das Beste,
ein Wunder was mit der Natur geschieht.

Die Sonne singt ihr letztes warmes Lied.
Dein Vetter Sturm er braust von Norden.
Die Aster sich noch einmal wiegt,
unmerklich ist es Kalt geworden.

Du sammelst deine letzten Kräfte.
Dein Bruder eilt mit Schnee herbei.
Vergeblich gibst du deine Säfte.
Der Winter kommt, es ist vorbei.
Bewertung
Bewertung: 3.38/5 basierend auf 37 Stimmen. Die durchschnittliche Bewertung ist 4.
Von Hausmann
Aufrufe 7231 angesehen . Durchschnittlich 1 mal gelesen pro Tag.
Ähnliche Gedichte
Schöner Herbst, trauriger Herbst
Herbst
Herbst am See
Der Herbst ist da
Herbst
Eingetragen am 12.11.2006 - 09:06:16

Hausmann's Mitglieder Status

Datum der Registrierung: 09.11.2006
Benutzergruppe: Mitglied
Bewertung: 14
Übermittelte Gedichte: 6 Beiträge, mit 15935 Klicks
Kommentare: 2 (0 pro Tag)
Gesamt Online Zeit: 0 Tage, 0 Stunden und 44 Minuten
als letztes gesehen: 26.06.2007 - 17:23:01

Biografische Informationen

Kontakt Informationen

Gästebuch: Gästebuch ansehen und eintragen

Beitragshistorie

Neue Gedichte:
Auf´n Kudamm
Die Gedenktafel
Schicksalsweg
Herbst
Gewitter am Don

Finde alle Gedichte von Hausmann


Mitglieder, die aktuell diesen Beitrag lesen:
EdeV-Webkatalog die leistungsfähige Verzeichnis-Software von McGrip Webdesign