Galgenfrist


Tod, Trauer. Freude, Leid

Neues Gedicht vorschlagen

Gedicht Lass sie reden - hör dir`s an
locke sie mit Liebesgaben
wenn sie dann noch Herzen haben
freut man sich auch irgendwann

Was man denkt, sag`s bitte nicht,
selbst wenn in bekannter Weise
immer wenn die Tränen leise
rinnen über dein Gesicht

Ob es wirklich mir bewusst
wenn die Freude uns entrückt
selbst das Schwere mich bedrückt
und ich fühl`s in meiner Brust.

Lass die Welt so wie sie ist
geize nie mit Liebesgaben
sollte man es vergessen haben
der Tod hat eine Galgenfrist.
Bewertung
Bewertung: 4/5 basierend auf 1 Stimmen. Die durchschnittliche Bewertung ist 4.
Von almebo
Aufrufe 1310 angesehen . Durchschnittlich 0 mal gelesen pro Tag.
Eingetragen am 12.05.2012 - 14:57:26

almebo's Mitglieder Status

Datum der Registrierung: 03.12.2011
Benutzergruppe: Mitglied
Bewertung: 75
Übermittelte Gedichte: 37 Beiträge, mit 56161 Klicks
Kommentare: 1 (0 pro Tag)
Gesamt Online Zeit: 0 Tage, 12 Stunden und 31 Minuten
als letztes gesehen: 17.09.2014 - 16:34:50

Biografische Informationen

Homepage: http://www.youtube.com/user/einherzundeineseele
Beruf: Pensionär
Interessen: dichten, lesen, singen, klassik, Jazz
Biografie: Ungeduldig, aber humorvoll,mit Ecken und Kanten.Verheiratet

Kontakt Informationen

Gästebuch: Gästebuch ansehen und eintragen 1

Beitragshistorie

Neue Gedichte:
Gute Worte
Der letzte Abschied
Schwer zu verstehen
Das Milchmädchen
Zeitsuche

Finde alle Gedichte von almebo


Mitglieder, die aktuell diesen Beitrag lesen:
EdeV-Webkatalog die leistungsfähige Verzeichnis-Software von McGrip Webdesign