Federn der Seele




Neues Gedicht vorschlagen

Gedicht Federn der Seele

Federn der Seele
verwehen im ausgehauchten Rot,
verfangen im Zaun des Todes.
Ein Kindermund im Salz der Tränen,
verlassen, haucht weiß erhebend
Seelenfedern aus der Glut.

© Karlo
Bewertung
Bewertung: 4/5 basierend auf 1 Stimmen. Die durchschnittliche Bewertung ist 4.
Von karlo
Aufrufe 980 angesehen . Durchschnittlich 1 mal gelesen pro Tag.
Ähnliche Gedichte
Weiße Federn
Seele....
Seele....
Seele brennt...
Wo ist meine seele hin?
Eingetragen am 21.06.2016 - 12:57:34

karlo's Mitglieder Status

Datum der Registrierung: 21.07.2015
Benutzergruppe: Mitglied
Bewertung: 6
Übermittelte Gedichte: 3 Beiträge, mit 3141 Klicks
Kommentare: 0 (0 pro Tag)
Gesamt Online Zeit: 0 Tage, 1 Stunden und 4 Minuten
als letztes gesehen: 14.03.2019 - 18:20:00

Biografische Informationen

Kontakt Informationen

Gästebuch: Gästebuch ansehen und eintragen

Beitragshistorie

Neue Gedichte:
Seelenhochzeit
Federn der Seele
Streife mich mit deinen Flügeln

Finde alle Gedichte von karlo


Mitglieder, die aktuell diesen Beitrag lesen:
EdeV-Webkatalog die leistungsfähige Verzeichnis-Software von McGrip Webdesign