Das Wiegenlied.


Weil auch dieses,zur Erinnerung der Heimat,für viele das zu Hause ist.

Neues Gedicht vorschlagen

Gedicht Kalte Winde wehen übers Land,Ostseewellen rollen an den Strand Wo der Bauer fur die Ernte ein,Dort waren wir zu Hause und daheim.Über Ostseewellen,fegt ein harter Sturm Vögel kreisen Bäume Stürtzen um.Wo die Möwen fliegen ohne Rast und Ruh schauen wir dem Spiel der Wellen zu.Wo die Wogen rollen an den Strand über Haff und Moor der Nebel fällt aufs Land.Unsere Fischer furen weit aufs Merr hinaus-Wo es Stürmte waren wir zu Haus.Dort wo Kiefern stehen und es Bernstein gibt,sang die Ostsee uns daß Wiegenlied.Wo in Dünen ruht der Elch sich aus,das ist unsre Heimat-dort sind wir zu Haus.
Bewertung
Bewertung: 0/5 basierend auf 0 Stimmen. Die durchschnittliche Bewertung ist 0.
Von ROTKELCHEN
Aufrufe 349 angesehen . Durchschnittlich 0 mal gelesen pro Tag.
Eingetragen am 06.01.2008 - 18:23:12

ROTKELCHEN's Mitglieder Status

Datum der Registrierung: 13.11.2007
Benutzergruppe: Mitglied
Bewertung: 42
Übermittelte Gedichte: 21 Beiträge, mit 41925 Klicks
Kommentare: 0 (0 pro Tag)
Gesamt Online Zeit: 0 Tage, 8 Stunden und 51 Minuten
als letztes gesehen: 09.06.2008 - 20:58:06

Biografische Informationen

Homepage: http://NEIN
Beruf: RENTNERIN
Geburtstag: Juni 27, 1929 (90 Jahre alt)
Interessen: STRICKEN TEXSTEN
Biografie: HUMORVOLLER-MENSCH:

Kontakt Informationen

Gästebuch: Gästebuch ansehen und eintragen 2

Beitragshistorie

Neue Gedichte:
Das Wiegenlied.
Der Bernstein.
Der Bodensee.
Weihnachts -erinnerungen.
Wie das Gewitter.

Finde alle Gedichte von ROTKELCHEN


Mitglieder, die aktuell diesen Beitrag lesen:
EdeV-Webkatalog die leistungsfähige Verzeichnis-Software von McGrip Webdesign