das letzte was ich sah........


Schilderung eines Unfall

Neues Gedicht vorschlagen

Gedicht Weihnacht,

mit Familie die Eltern besucht,
toller Tag und gutes Essen
es wird langsam spät
es wird Zeit zu fahren
vor eintritt der Nacht
Nehmen uns alle fest i
zum Schluss in den Arm
denn keiner weiß, wann
man sich wieder sehen kann.
jetzt unterwegs,
in 2 Stunden zu Haus.
Beschwingt mit Musik
jetzt plötzlich, Schock
gefrierend Blut,
Scheinwerfer rasen auf mich zu,
Bremsversuch, zu spät
bohrendes Metall in meinem Ohr,
Splitter fliegen wie Geschosse,
Kinderweinen, Frau schreit laut,
spüre keine Beine,
kann nicht Reden
in Gedanken, bei Kindern und Frau
Explosion, Hitze , was geschieht.
Hände greifen nach mir
zerren an meinem Körper,
will nicht raus
wo sind sie, die anderen
Sirenen, aber dunkel, alles.
Menschen schreien,
dann alles ruhig
piepen im Ohr
spüre Nadeln in meinem Körper,
ich leb, doch wo sind die andern
fühle kein Schmerz,
spüre nur Angst,
---was fehlt.
Spür nicht die Zeit
wie lang ich hier lieg
spür nur, das jemand
die Hand mir gibt,
weich, zart, bekannt
auf der Haut
hör Stimmen es ist Kinderlaut
euphorisch, jagend nun mein Herz
nur ihr, mir habt den Lebensfaden
noch gehalten
ihr lebt,
jetzt kann ich endlich Ruhe finden
verzeiht, dass ich als Vater geh
verzeih, dir fehlt jetzt auch der Mann
ich will nun schlafen
endlich ruhn
hab keine Kraft
zum Leben mehr
der Himmel nun bereit für mich
das letzte das ich sah war Licht.

MAub
Bewertung
Bewertung: 4.29/5 basierend auf 7 Stimmen. Die durchschnittliche Bewertung ist 5.
Von Spider1957
Aufrufe 1262 angesehen . Durchschnittlich 0 mal gelesen pro Tag.
Ähnliche Gedichte
Der letzte Weg
DER LETZTE WEG.........
"Das letzte Glück"..
Letzte Rose
Die letzte Zigarette
Eingetragen am 02.01.2008 - 17:58:11 (geändert 03.01.2008 - 09:57:34)

Spider1957's Mitglieder Status

Datum der Registrierung: 19.11.2007
Benutzergruppe: Mitglied
Bewertung: 45
Übermittelte Gedichte: 21 Beiträge, mit 38308 Klicks
Kommentare: 3 (0 pro Tag)
Gesamt Online Zeit: 0 Tage, 23 Stunden und 14 Minuten
als letztes gesehen: 11.10.2009 - 20:59:05

Biografische Informationen

Geburtstag: April 17, 1957 (63 Jahre alt)
Biografie: Ich, Manfred Aubart geboren im Sauerland, schreibe seit 35 Jahren in Gedichtform, Erlebnisse aus meinem Umfeld, Gedanken zum Leben und selbsterfahrenes.Meine Söhne möchten das ich ab jetzt alles neue veröffentliche und andere meine Gedanken auch lesen können. Für Kritik bin ich immer offen. Danke für eure Bewertungen

Kontakt Informationen

Gästebuch: Gästebuch ansehen und eintragen 11

Beitragshistorie

Neue Gedichte:
Kleine Seele
das letzte was ich sah........
Liebe zu dritt
Soldat
die alte Frau

Finde alle Gedichte von Spider1957


Mitglieder, die aktuell diesen Beitrag lesen:
EdeV-Webkatalog die leistungsfähige Verzeichnis-Software von McGrip Webdesign