Das Geschenk




Neues Gedicht vorschlagen

Gedicht Wie aus dem Nichts
Als Wohl getarnt
Schmeichelnd meinem Herzen

Woher genommen?
Woher gekommen?
Vergessen sind die Schmerzen

Noch hat hier
Ein jedes Ding
Die ureigne Natur

Geschenk, Du bist
So maskenhaft
Aus Eigennutze nur
Bewertung
Bewertung: 0/5 basierend auf 0 Stimmen. Die durchschnittliche Bewertung ist 0.
Von Troubadix
Aufrufe 781 angesehen . Durchschnittlich 0 mal gelesen pro Tag.
Ähnliche Gedichte
Ein Geschenk
Das Geschenk
~*~Das Geschenk~*~
Das Geschenk
Liebe ist ein Geschenk
Eingetragen am 16.09.2008 - 19:52:54

Troubadix's Mitglieder Status

Datum der Registrierung: 17.11.2007
Benutzergruppe: Mitglied
Bewertung: 38
Übermittelte Gedichte: 19 Beiträge, mit 22111 Klicks
Kommentare: 0 (0 pro Tag)
Gesamt Online Zeit: 0 Tage, 8 Stunden und 29 Minuten
als letztes gesehen: 19.11.2010 - 04:07:25

Biografische Informationen

Interessen: Musik

Kontakt Informationen

Gästebuch: Gästebuch ansehen und eintragen

Beitragshistorie

Neue Gedichte:
Die Kugel
Ohnekein
Das Geschenk
Amen
Papa

Finde alle Gedichte von Troubadix


Mitglieder, die aktuell diesen Beitrag lesen:
EdeV-Webkatalog die leistungsfähige Verzeichnis-Software von McGrip Webdesign