Belogen und betrogen


Malen zum Gedenken – Ich habe mich künstlerisch mit Gewalt und Diskriminierung und dabei insbesondere mit der Judenverfolgung auseinandergesetzt. Zu ihrem Bild haben sie auch ein Gedicht geschrieben. Da ich finde, das dieses Thema immer noch aktuell ist.


Neues Gedicht vorschlagen

Gedicht Belogen und betrogen



Es ist erschreckend,
wozu ein Mensch voll Bitterkeit und Zorn alles bewirken kann.
Und uns ziehen kann, in seinen Bahn.


Sein hass für eine kleine Gruppe von Menschen,
wurde zum Hass einer ganzen Nation,
gefolgt von viel Propaganda und viel Aktion.


Er war ein Mann wie du und ich, der seine Macht missbraucht hat.
Statt leben zu schenken, den Tod zu senken,
vernichtet er alles ohne zu denken.


Was hat der Rest von uns gemacht oder was werden wir noch tun?
Ob damals oder heute, wir dürfen nicht ruhn.


Gruppen werden immer noch ausgegrenzt und diskriminiert.
Verhindert werden soll, dass keiner außer die arische Rasse dominiert.


Wir leben alle zusammen.
Und doch ist alles in Flammen.
Habe alle unterschiedlichen Ansichten vom Leben und Glauben,
doch welche Religion verbietet uns Mensch zu sein, welche kann das erlauben.


Unterschiedliche Religionen , Sprachen und Hautfarben,
aber es gibt so viele Gemeinsamkeiten, die wir haben.
Eins davon ist die Verantwortung für seine Taten zu tragen,
diese Bürde wird von uns getragen.


Doch das geschehnen soll uns eine Lehre sein,
jeder von uns besitzt, sie allein.
Die Macht frei zu entscheiden und zu Handeln,
die wird sich mit der Zeit wandeln.


Uns gegenseitig zu isolieren und zu schikanieren,
dass sollte uns alle alliieren.
Die Menschen haben nicht aus Ihren Fehlern gelernt,
wir haben uns zu sehr von einander entfernt.


Uns belogen und andere Betrogen,
egal, ob Feind oder Freund, da wir dachten Frust und sorgen seien verlogen.
Wir beschuldigen und Morden,
doch die falschen verurteilt und das macht uns sorgen.


Wir haben uns zu sehr beeinflussen lassen,
da wir wollten das alle uns anpassen.
Wir waren Blind und taub,
Haben uns alles geraubt.
Wir haben alles selbst heraufbeschwört,
das Schreien und weinen ganz überhört.

beigefügte Anlagen
Bewertung
Bewertung: 4.36/5 basierend auf 14 Stimmen. Die durchschnittliche Bewertung ist 5.
Von ajne.berlin
Aufrufe 8117 angesehen . Durchschnittlich 2 mal gelesen pro Tag.
Ähnliche Gedichte
Du hast mich belogen und betrogen!
Belogen von Dir
Belogen und benutzt
Eingetragen am 15.01.2008 - 11:06:25

ajne.berlin's Mitglieder Status

Datum der Registrierung: 15.01.2008
Benutzergruppe: Mitglied
Bewertung: 2
Übermittelte Gedichte: 1 Beiträge, mit 8117 Klicks
Kommentare: 0 (0 pro Tag)
Gesamt Online Zeit: 0 Tage, 0 Stunden und 47 Minuten
als letztes gesehen: 01.04.2008 - 14:20:32

Biografische Informationen

Beruf: Abiturientin
Geburtstag: September 20, 1986 (32 Jahre alt)
Biografie: lebe seit 15 Jahren in Berlin

Kontakt Informationen

Gästebuch: Gästebuch ansehen und eintragen

Beitragshistorie

Neue Gedichte:
Belogen und betrogen

Finde alle Gedichte von ajne.berlin


Mitglieder, die aktuell diesen Beitrag lesen:
EdeV-Webkatalog die leistungsfähige Verzeichnis-Software von McGrip Webdesign