An die Heimat


Also eigentlich passt dieses Gedicht in keine vorgegebene Kategorie. Die Heimat ist etwas sehr wichtiges für mich, dort verbrachte ich meine schönste Zeit!

Neues Gedicht vorschlagen

Gedicht Durch dich wurde ich, was ich heute bin:
Ein glücklicher Mann auf Erden.
Und was ich dir dafür schuldig bin
Kann nur mit Blut beglichen werden.

Was mag nur mit dir geschehen,
Wenn alle Eide zwischen den Göttern gehen?
Wenn Balder fällt
Und Odin Krieg bringt in diese Welt?

Zuerst wird dich der feurige Thurse verbrennen,
Der blaue Wurm wird dich daraufhin überschwemmen.
Du wirst mit den Einheeriern und Göttern fallen,
Lediglich die Schreie von Flüchtenden in den Lüften erschallen.

Das ich teilen werde deine Leiden
Werden sie nicht verstehen,
Die Flüchtenden, welche dich meiden.
Und solltest du auch untergehen,
So sei gewiss, dass ich dir zur Seite stehe.

Oft habe ich mich bei dir zu bedanken versäumt
Und dich vor dem Übel zu beschützen, welches naht
Ist mein Dank an dich, mein Freund,
Meine Heimat!



Bewertung
Bewertung: 0/5 basierend auf 0 Stimmen. Die durchschnittliche Bewertung ist 0.
Von Munin
Aufrufe 465 angesehen . Durchschnittlich 0 mal gelesen pro Tag.
Ähnliche Gedichte
HEIMAT
Die Heimat.
Eingetragen am 10.03.2008 - 21:03:25

Munin's Mitglieder Status

Datum der Registrierung: 08.03.2008
Benutzergruppe: Mitglied
Bewertung: 14
Übermittelte Gedichte: 3 Beiträge, mit 3746 Klicks
Kommentare: 8 (0 pro Tag)
Gesamt Online Zeit: 0 Tage, 4 Stunden und 5 Minuten
als letztes gesehen: 15.05.2009 - 17:56:16

Biografische Informationen

Beruf: Schüler->Arbeitslosigkeit-> Studium
Geburtstag: November 29, 1988 (32 Jahre alt)
Interessen: Segeln, surfen, freeride etc.

Kontakt Informationen

Gästebuch: Gästebuch ansehen und eintragen

Beitragshistorie

Neue Gedichte:
Mutter
An die Heimat
Das Band der Liebe

Finde alle Gedichte von Munin


Mitglieder, die aktuell diesen Beitrag lesen:
EdeV-Webkatalog die leistungsfähige Verzeichnis-Software von McGrip Webdesign