17. Mai


Ein tragisches Liebesgedicht...

Neues Gedicht vorschlagen

Gedicht In Jahr und Tag,
ich weiß es genau,
es war der 17. Mai.
Da brach ich meiner liebsten Frau,
das teure Herz entzwei.

Am Fluss, am Ufer,
stand sie da
und weinte gar sehr.
Als sie mich mit ner andren sah,
die ich gar küsste sehr.

Am 17.Mai hab ich es gebüßt,
dass ich ne andre küsste.
Meine Teure zog fort,
sie zog von dannen.
Oh, wie ich es büßte!
Bewertung
Bewertung: 4/5 basierend auf 4 Stimmen. Die durchschnittliche Bewertung ist 4.
Von Calle23
Aufrufe 733 angesehen . Durchschnittlich 0 mal gelesen pro Tag.
Eingetragen am 09.07.2008 - 18:06:00

Calle23's Mitglieder Status

Datum der Registrierung: 09.07.2008
Benutzergruppe: Mitglied
Bewertung: 19
Übermittelte Gedichte: 8 Beiträge, mit 15125 Klicks
Kommentare: 3 (0 pro Tag)
Gesamt Online Zeit: 0 Tage, 1 Stunden und 38 Minuten
als letztes gesehen: 20.11.2008 - 22:14:22

Biografische Informationen

Kontakt Informationen

Gästebuch: Gästebuch ansehen und eintragen 1

Beitragshistorie

Neue Gedichte:
Schweigen ist Gold
Tausend Tränen
Winter
Mitternachtsmord
17. Mai

Finde alle Gedichte von Calle23


Mitglieder, die aktuell diesen Beitrag lesen:
EdeV-Webkatalog die leistungsfähige Verzeichnis-Software von McGrip Webdesign